Kampfgeist und strahlende Gesichter am Sporttag

Freitag, 23. September 2016

Der traditionelle Altenburg-Sporttag konnte am Freitag bei schönstem Wetter durchgeführt werden. Bereits in den frühen Morgenstunden rüsteten alle Helfer und Helferinnen die verschiedenen Wettkampfplätze und Spielposten. Punkt 8 Uhr fanden sich alle Schüler und Schülerinnen hoch motiviert auf dem Gelände ein. Schon bald hörte man aus den Turnhallen den ersten Anpfiff für das Unihockey-Turnier der 3. und 4. Klassen, welches den ganzen Vormittag dauerte. Die Spieler und Spielerinnen kämpften mit viel Einsatz um jeden Ball und feuerten sich gegenseitig an.

Währenddessen massen sich draussen auf der Wiese die 1. und 2. Klässler in den Leichtathletikdisziplinen 60m, Weitwurf und Weitsprung. Beim Wassertransport, der Pendelstafette und dem Sackhüpfen zählten die Klassenleistungen. Dazwischen konnten sich die Klassen mit Fallschirmspielen und am Spielposten vergnügen. In der grossen Pause tanzten alle Schüler gemeinsam mit Frau Hauser auf der grossen Wiese. Stärkung fanden die Wettkämpfer und ihre Fans am Kaffee-Stand.

Nach dem Mittag starteten die Leichtathletik-Wettkämpfe der 3./4. Klässler. Seit Wochen trainierten alle Schüler und Schülerinnen und durften nun endlich zeigen, welche tollen Leistung sie im 60m-Schnelllauf, Weitsprung, Weitwurf und 800m-Lauf erbringen können. Zum Schluss der letzten Disziplin halfen alle „wie’s Büsiwetter“ aufzuräumen, damit die Pokalübergabe des Hockey-Turniers stattfinden konnte. Die Sieger: 3. Klasse Chennanparmabil 1,    4. Klasse Bugmann 2. Die Leichtathletik-Medaillen und Ehrungen wurden am Montag im Beisein von allen in der Turnhalle übergeben. Vielen herzlichen Dank an all die vielen Helfer und Helferinnen. Es war wieder einmal ein gelungener Sportanlass.