Aktuell

Schülerrat gewinnt mit seinem Abfallmonster einen Wettbewerb

06.04.2021

Der Schülerrat kämpft für einen sauberen Pausenplatz im Altenburg. Nach einer Plakataktion haben die 34 Schülerrätinnen und Schülerräte nun ein Abfallmonster gestaltet. Mit diesem Abfallmonster haben sie beim Wettbewerb von Swiss Recycling den 1. Platz gewonnen.

Berge von Plastikabfall hat der Schülerrat gesammelt, um daraus ein "gfürchiges" Abfallmonster zu basteln. Eigentlich sollte es über den Pausenplatz wachen und die Abfallsünder vertreiben. Doch leider wurde es mutwillig zerstört. Umso mehr freut sich der Schülerrat, dass er mit seinem Abfallmonster beim Littering-Wettbewerb von Swiss Recycling den 1. Platz in der Kategorie 1.- 4. Klasse gewonnen hat.

Menschen, die den Abfall auf dem Pausenplatz des Altenburg liegen lassen, sind den Schülerinnen und Schülern schon länger ein Dorn im Auge. Jeden Freitag fötzeln sie das ganze Schulareal, finden es dann aber am Montag wieder verdreckt vor. Das Abfallmonster und seine drei Bodyguards sollten die Abfallsünder daran erinnern, wohin sie den Abfall schmeissen sollen.

Zudem haben vier SchülerrätInnen einen Brief an die Regionalpolizei geschrieben. Darin bitten sie die Polizei, öfters auf dem Pausenplatz vorbei zu schauen und so mitzuhelfen, dass der Abfall künftig im Abfallmonster landet statt daneben.
Der stellvertretende Leiter der Regionalpolizei, Herr Michael Krassnig, hat auf den Brief reagiert und sich mit dem Schülerrat getroffen. Er hat sich die Anliegen der Schülerinnen und Schüler angehört und versprochen, dass die Patrouillen künftig öfters auf dem Altenburger Pausenplatz vorbeischauen werden.

Zum Artikel in der Limmatwelle

Weitere News