Neuer Leiter der Waldschule Wettingen erfüllt Kinderwünsche

Marco Freda weiss, wie man Kinderherzen höher schlagen lässt. Seit Anfang Schuljahr ist der gelernte Forstwart neuer Leiter der Wettinger Waldschule. Wenn er den Schülerinnen und Schülern "seinen" Wald zeigt, nimmt er sie mit auf eine Reise voller Abenteuer. Er erzählt von winzigen Borkenkäferlarven, die einen riesigen Baum töten können; von der Vorliebe der Rehe für Salz; von Wildschweinen, die sich tief verborgen im Wald im Schlamm suhlen; vom Fuchs, der dem Dachs vor die Höhle kackt, um ihn zu vertreiben und von der Waldmaus, die den Tannenzapfen bis auf die letzte Schuppe abnagt.

Marco Freda schaut keinen Aufwand, um den Waldtag unvergesslich zu machen. Sei es, dass er plötzlich hinter einem Baumstamm eine Kettensäge und seine Forstmontur hervorholt und demonstriert. Oder dass da mitten im Wald ganz unverhofft ein ausgestopftes Wildschwein steht. Man kann förmlich miterleben, wie Marco Fredas Begeisterung für den Wald auf die Schüler überspringt.

Bericht der Klasse 3b